Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | intern |
Willkommen beim Jugendrotkreuz Brandenburg
Wer wir sind
Angebote
Aktuelles
Fotogalerie
Termine
Forum

Kampagnen vom Jugendrotkreuz
01.01.2013 - 31.12.0002 Klima Helfer - eine Kampagne des Jugendrotkreuzes

Weiterführender Link: » http://mein-jrk.de/klimahelfer

Klima Helfer - eine Kampagne des Jugendrotkreuzes

Klimawandel betrifft uns alle! Überflutungen, Starkstürme, Hitzewellen und Dürren
bedrohen die Gesundheit von Menschen in Entwicklungsländern und hier in Deutschland.

Zeige Einsatz und werde Klimahelfer. Mach’ Dich schlau zum Thema Klimawandel,
überzeuge andere und starte Dein eigenes Projekt – auch Du kannst etwas tun und Dich
für eine bessere Welt engagieren!

Das JRK Brandenburg hat zum JRK Landesforum 2012 (LAFO) seine erste Maßnahme umgesetzt und auf dem Kiez Bollmansruh gemeinsam 12 Obstbäume gepflanzt. Schaut Euch die Bilder in der Fotogalerie zum LAFO 2012 an...

01.06.2007 - 31.05.2010 Deine Stärken Deine Zukunft ohne Druck

Weiterführender Link: » www.deine-staerken.org

Deine Stärken Deine Zukunft ohne Druck

Die Anforderungen an die Kinder und Jugendlichen in unserer Gesellschaft wird immer größer. So beschäftigt sich die neue Kampagne des deutschen Jugendrotkreuzes mit dem „Druckpunkt“ Schule, wo den Kindern und Jugendlichen der Leistungsdruck, Prüfungsstress und Integrationsprobleme begegnen. Weitere Felder sind die Berufswahl, Ausbildung und Arbeit; aber auch die Familie. Hier werden die jungen Menschen vor den Herausforderungen des Erziehungsstils der Eltern, derer Arbeitslosigkeit, Zeitdruck, Mobilität, Scheidung und Trennung gestellt. Die heutige Zeit lebt aber auch eine Oberflächlichkeit vor die sich schon früh in die jungen Köpfe einnistet, so ist ein weiter wichtiger „Druckpunkt“ Schönheit und Aussehen. In der neuen Arbeitshilfe sind noch weitere „Druckpunkte“ in unserer heutigen Gesellschaft aufgezeigt und erklärt.
Alle diese Dinge kann nicht nur zu psychische Schäden, wie Trotzverhalten, Verweigerung oder totaler Rückzug führen, führen; sondern bringt auch den Körper in extrem Situation, was zu Bulimie und Essstörungen führen.
Wir von Jugendrotkreuz fragen. „Muss das sein?“ und positionieren uns mit einen klaren und eindeutigen NEIN.
Die Ziele der Kampagne liegen darin Kinder und Jugendliche individuell zu fördern, ihnen die Gewissheit zugeben, dass sie ihr Lebensumfeld selbst mitgestalten können, sowie über mehr Unterstützung von Politik, Schule, Familie, Medien und Betrieben, aber auch mit der Fähigkeit auszustatten, die gesellschaftlichen Anforderungen zu hinterfragen. Mit diesen Dingen können sie dann positiv in ihre Zukunft sehen und gehen.
Jedoch machen die hohen Anforderungen nicht vor Ländergrenzen halt, so gibt es zum ersten Mal eine Kooperation der Jugendverbände des Roten Kreuzes aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg, kurz DACHL.
Mit diesen Vorraussetzungen liegen wir mal wieder am Zahn der Zeit. Sprich einfach mal ehrlich mit deinem Umfeld über diese Dinge und du wirst sehen, es betrifft jeden von uns!

Weitere Informationen unter:
www.deine-staerken.org

Suche: